Die Walnuss, Juglans regia

Küchen und HeilpflanzenDie Geschichte der Walnuss geht zurück bis ins Jahr 7.000 vor Christus. Ursprünglich stammt sie aus Persien und kam auf Handelswegen zu uns. Sie kann bis zu 30 Meter hoch werden. Ihr Nußöl, ist - ernährungsphysiologisch betrachtet - hochwertig, leicht verdaulich und nahrhaft. Walnüsse sind eine ausgezeichnete Gehirn- und Nervennahrung. Sie sind auch in der Lage den Cholesterinspiegel zu senken, sie stärken das Herz und sind ein guter Aufbau nach einer Erholung nach Krankheit. In der Antike sagte man, der Walnussbaum würde die Weisheit des göttlichen in sich tragen und an den Menschen weitergeben. 2008 war die Walnuss der Baum des Jahres in Deutschland, da seit Jahren sein Bestand in Deutschland zurückgeht. Dies zum einen weil sein Holz so begehrt ist und zum anderen wird er nur noch selten nachgepflanzt, da er viel Platz benötigt.

Heilwirkung

Die Walnuss hat folgende Wirkung

blutreinigend , wurmaustreibend, schweißregulierend, nervenstärkend, leistungssteigernd wie auch konzentrationsfördernd

Die Walnuss hilft bei

Blätter: Ekzeme, Herpes und Akne

Steckbrief

walnuss

Pflanzenfamilie:
Verwendete Pflanzenteile: Blätter, Früchte
Inhaltsstoffe: Blätter: Nuzitannin, Juglon, Inusit, winzige Teile ätherischen Öls und Kalziumoxalat, unreifen Schale: Gerbsäure Nuzitannin und ferner Hydrojuglon, sowie Spuren von Apfel-und Zitronensäure.Nüsse:pflanzlichem Eiweiss, ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen -A, B -Komplex, C und E - sowie Mineralstoffen -Kalzium, Zink, Eisen-.
Sammelzeit: ganzjährig, Herbst

Anwendung in der Küche
Rezepte

Küche
Rezepte
Als Haarfärbemittel und Festiger

Walnußblätter geben dem Haar einen satt-braunen Ton und wirken wie ein leichter Festiger.
Zwei bis drei Hände getrockneter Walnußblätter mit kochendem Wasser übergießen und eine Viertelstunde ziehen lassen.
Dannach abseihen.
Das Haar wird glänzend und leicht frisierbar.

Gegen Haarausfall, von Kräuterpfarrer Künzle:

Eine Handvoll unreifer Nüsse zerquetschen und in 300 gr. Speck eine halbe Stunde gut durchbraten.
Den Brei durch ein Tuch passieren lassen und erkalten lassen.
Zweimal täglich auf die Kopfhaut schmieren.

Avocado-Walnusscreme

Zutaten:
150 g Avocadofleisch, 200 g Hüttenkäse oder milder Quark -20% Fett-, 20 g Walnusskerne, Salz, Pfeffer
Zubereitung:
Das Avocadofleisch mit der Gabel zerdrücken und mit dem Hüttenkäse gut verrühren. Die Walnusskerne fein hacken und dazugeben
Mit etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Haltbar 2 Tage im Kühlschrank.

Hilfeseiten

Gerds Tips