Die vegetarische Küche

Die vegetarische KücheMan unterscheidet zwischen Vegetarier, Veganer, Pescetarier und Flexitarier. Die Veganer essen auch keine Milch, Eier, Gelatine oder Honig. Außerdem verzichten sie auch auf Leder, Wolle oder Daunenfedern.
Die Pescetarier essen Fisch und Meeresfrüchte. Ihr Hauptanliegen ist es, ein Zeichen gegen unwürdige Haltung von Landtieren zu setzen.
Die Flexitarier sind gegen Massentierhaltung, wollen die Umwelt schützen oder ihre Gesundheit verbessern und essen Fleisch. Sie achten darauf, welches Fleisch auf dem Teller landet und bevorzugen Bio Ware.

Tomatenkartoffeln mit Tofu

Tomatenkartoffeln mit Tofu

Zutaten:
800 g eschälte Kartoffeln, 2 EL Olivenöl, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Kräuter aus dem Mittelmeer, 500 g Tomaten, 4 EL Parmesan, gerieben.

Zubereitung:
Kartoffeln und Zwiebel schälen und würfeln und in Olivenöl anschwitzen.
+ Tomaten schälen, würfeln und dazu geben. Würzen und ca 15 bis 20 Minuten auf kleiner Flamme dünsten. Die Kartoffelwürfel sollen weich sein, aber ganz bleiben.
Reichlich Parmesan aufstreuen und im Ofen gratinieren. Dazu die Tofu Schnitzel.

Tofu Schnitzel

Zutaten:
200g Tofu 1 Tasse (350ml) Glutenmehl, 1 Tasse Gemüsebrühe, 1 guter EL Sojasauce, 1 TL Salz, 0,25 TL Kurkuma.
Panade
Sojamehl, Wasser, Salz, Paniermehl.

Zubereitung:
Den Tofu mit der Gemüsebrühe pürieren und unter die restlichen Zutaten kneten.
Aus dem Teig beliebig große, etwa 0,75 cm dicke Schnitzel formen, in Alufolie einschlagen und mehrere in einen Gefrierbeutel tun und 1 Stunde in Wasser kochen. Anschließend die Schnitzel auspacken, etwas abkühlen lassen und in der Zwischenzeit aus Sojamehl,etwas Salz und Wasser eine flüssige Masse zusammenrühren.
In einem anderen Gefäß das Paniermehl bereitstellen.
Die Schnitzel werden jetzt zuerst in dem Sojamehlgemisch und dann im Paniermehl gewendet.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und Schitzel darin von jeder Seite braten.

Aubergineneintopf

Zutaten:
Olivenöl 2 große Auberginen, in dicke Stücke geschnitten, 1 gehäufter TL Oregano, Salz, schwarzer Pfeffer, 1 kleine rote Zwiebel, 2 geschälte und gehackte Knoblauchzehen, 1 kleines Bund frische Petersilie, 2 EL Kapern in Salz, 1 Hand voll grüne Oliven, entsteint, 2 bis 3 EL Kräuteressig, 5 große Tomaten, grob gehackt, 2 EL gehobelte Mandeln, leicht geröstet.

Zubereitung:
In eine große Pfanne reichlich Olivenöl gießen und die Auberginen nebeneinander hineingeben. Mit dem Oregano und etwas Salz würzen und durchmischen, bis die Auberginenstücke gleichmäßig mit Öl überzogen sind. Bei starker Hitze 4 bis 5 Minuten braten und dabei aufpassen dass es nicht anbrennt.
Sobald die Stücke ringsum eine goldgelbe Farbe angenommen haben, die Zwiebel, den Knoblauch und die Petersilienstängel dazugeben und die Auberginen noch einige Minuten weitergaren. Bei Bedarf noch etwas Olivenöl zugießen.
Die Kapern und Oliven hineintun und das Gemüse mit dem Essig beträufeln. Sobald er verkocht ist, die Tomaten untermischen und alles noch etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.
Vor dem Servieren mit Pfeffer würzen, mit ein wenig Olivenöl beträufeln und mit den Petersilienblättern sowie nach Belieben den Mandelblättchen bestreuen.

Weitere Vegetarische Gerichte

Gemüse Couscous

Hilfeseiten

Gerds Tips