Rotkraut Rezepte

Rotkohl, Rotkraut RezepteHippokrates schwor auf Kohl als Universalmittel zur inneren und äußeren Anwendung. Auch die Römer verwendeten Kohlwickel zur Behandlung schlecht heilender Wunden. Heute wird aus Kohl, auch aus Blaukraut, eine wundheilende Salbe gewonnen.
Dass der preiswert und leicht anzubauende Kohl schon immer als Speise der Armen galt, ist nicht verwunderlich. Er enthält jede Menge Vitamine, Mineralstoffe und Ascorbigen, eine Vorstufe des Vitamins C. Im Gegensatz zu anderem Gemüse soll Weiß- und Rotkohl durch Kochen noch gesünder werden. Siehe Rotkohl klassisch.

Rotkrautrezepte

Rot Kraut Rezepte

Rotkraut klassisch, Rotkraut kochen

klassisches Kraut

Zutaten:
1 Rotkohl, Salz, Zucker, 500 ml trockener Rotwein, 200 ml roter Portwein, 100 ml Balsamico-Essig, 1-2 Zimtstangen, 2-3 Nelken, 5-6 Wacholderbeeren, 4-5 Lorbeerblätter, 5-6 Pimentkörner, 2 Anissterne, 8-10 Pfefferkörner, Schale einer unbehandelten Limette, 6 Äpfel (am besten Boskop), 400 ml Apfelsaft, Gänse- oder Schweineschmalz, 4 große Gemüsezwiebeln.
Zubereitung:
Rotkohl in dünne Streifen schneiden oder hobeln. Salz und Zucker dazu, ordentlich durchkneten. Rotwein, Portwein, Essig, Gewürze, Zitronenschale, klein geschnittene Äpfel und Apfelsaft zum Rotkohl geben. Gut vermischen und am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Zwiebeln in Streifen schneiden und in Gänse- oder Schweineschmalz ohne Farbe andünsten. Dann den Rotkohl (zunächst ohne die Marinade) dazugeben und mit den Zwiebeln andünsten. Anschließend die Marinade beigeben und so lange köcheln lassen, bis der Rotkohl schön weich ist.

Von unserer Oma

Feigen-Rotkohl

Zutaten:
500 g Rotkraut, 20 g Zucker, 1 dl frisch gepresster Orangensaft, 2 dl Rotwein, 50 ml Portwein rot, 20 ml Himbeeressig, 10 ml Sherryessig, 2 cm Zimtstengel, 3 Wacholderbeeren, zerdrückt, 1 kleines Lorbeerblatt, 3 Feigen, ohne Haut in feine Scheiben zerschnitten, 1 säuerlicher Apfel, geraspelt, 20 g Johannisbeergelee, Salz, Pfeffer, 50 g Schalotten, in feine Streifen geschnitten, 10 g Butter.
Zubereitung:
Den Zucker zu hellem Caramel kochen und sofort mit dem Orangensaft ablöschen. Rot- und Portwein, Essig, Johannisbeergelee, sowie sämtlichen Gewürze zufügen und gut 20 Minuten köcheln.
Schalottenstreifen in der Butter andünsten ohne Farbe nehmen zu lassen. Mit dem abgesiebten Rotweinfond ablöschen.
Das fein gehobelte Kraut mit den Äpfeln, den Feigen und mit dem Gelee in einen Topf geben, den Rotweinfond mit den Schalotten zugeben. Mit den Händen durchkneten und bedeckt über Nacht im Keller stehenlassen.
Anschliessend das Kraut weichkochen, ca. 2 Stunden. Nachwürzen mit Salz, Pfeffer und wenig Orangenschale.

Informationen

Roter Kappes ,blau kraut

Das Rotkraut (Brassica oleracea convar. capitata var. capitata f. rubra) oder auch Rotkohl, Blaukraut und Roter Kappes genannt, gehört zur Familie der Kreuzblütler (Brassicaceae) und ist ein naher Verwandter des Weißkrauts. Für seine blauviolette Färbung ist der pflanzeneigene Farbstoff Anthocyan verantwortlich. Rotkraut kennt man überall auf der Welt. Ursprünglich wie fast alle Kohlsorten im mediterranen Raum beheimatet, ist es heute in China genauso zuhause wie am Mittelmeer oder dem Atlantik.
Man kann Rotkraut roh geraspelt als Salat zubereiten oder gedünstet reichen. Rot Kraut kann im Gemüsefach des Kühlschranks bis zu 14 Tage gelagert werden. Angeschnittene Köpfe sollten an der Schnittstelle mit Frischhaltefolie überzogen werden. Von seinen Hüllblättern und dem Wurzelstock befreit, lässt sich Rotkraut auch in kühlen, luftigen Kellern mehrere Wochen gut lagern. Roter Kappes sollte man in wenig Wasser dünsten; ein Schuss Essig im Kochwasser verhindert das Ausbleichen des Krautes und erhält seine dunkelviolette Farbe.

Blaukraut hat eine sehr feste Zellstruktur und ist deshalb schwerer verdaulich als Weißkraut. Besonders magenempfindliche Personen sollten deshalb Blaukraut mit dem verdauungsfördernden und blähungsmindernden Kümmel würzen.
Ohne Sauerkraut an Bord hätte Christoph Kolumbus Amerika wohl nie erreicht. Auch James Cook, der legendäre Weltumsegler, hatte bei seinen Abenteuern 60 Tonnen Sauerkraut an Bord und kein Matrose erkrankte an Skorbut.

Hilfeseiten

Gerds Tips

Rotkraut Blaukraut