Magenbeschwerden natürlich heilen

Mit Hausmitteln sanft heilenOft haben Magenschmerzen und Durchfall einfache Ursachen wie hastiges Essen, zu wenig kauen, schlechte Zähne, zu heißes oder zu kaltes Essen und trinken, zuviel Salz, scharfe alkoholische Getränke, Rauchen. Aber auch Ärger, Sorgen und Kummer, Hetze und Nervosität- In diesen Fällen sollten Sie zuerst an Stressabbau denken und evtl. Hausmittel anwenden. Tritt jedoch Durchfall auf oder bestehen die Magenschmerzen längere Zeit sollten wir uns Gedanken machen.

Heilen mit

Heilpflanzen

Bauchwickel mit Kamille für Kinder und Kleinkinder

Anwendungsmöglichkeit
Akute Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit
Vorgehensweise
Einen Esslöffel Kamillenblüten mit einem Liter kochenden Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Frottiertuch mehrfach in Längsrichtung falten, in gut warmem Kamillentee tauchen, auswringen und auf den Bauch Ihres Kindes legen. Darüber ein Wolltuch wickeln. Zur Wirkungssteigerung eine Wärmflasche auflegen
Keinen Bauchwickel, wenn der Druck als unangenehm empfunden wird
15 Minuten liegen lassen, ggf. nach einer Stunde wiederholen

◊Durchfall
Thymiantee gegen Durchfall und Magenschmerzen

Wie entstehen

Magenbeschwerden Durchfall

heilpflanze gegen bauchweh

Die Definition von Durchfall lautet: Die häufige und schnelle Entleerung von breiigem und dünnflüssigen Stuhlgang. Je nach Durchfallursache kann auch Blut, Eiter oder Schleim beigemengt sein.
In Entwicklungsländern sterben jährlich mehr als eine Million Säuglinge an Durchfall. Ursache ist häufig die unhygienische Zubereitung von Babynahrung.

Wodurch entsteht Durchfall?

Es gibt viele Ursachen wie:
Stress, falsche Ernährung, zu viele Ballaststoffe, künstliche Süßstoffe wie Sorbitol oder Mannitol, zu scharfes Essen, große Mengen Alkohol, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Gifte, Medikamente -Abführmittel, Antibiotika-, gutartige und bösartige Darmtumoren, chronische Darmentzündungen -Morbus Crohn, Colitis.
Meistens ist jedoch eine Infektion die Ursache. Schwere, oft lebensbedrohliche Durchfallerkrankungen sind Ruhr, Cholera, Typhus und Darmtuberkulose, die in Industrieländern selten sind. Allgemein verbreitet ist die Salmonellose -bakterielle Infektion mit Salmonellen-. Dies geschieht durch verdorbene Lebensmittel, verunreinigtes Trinkwasser und verschmutztes Besteck. Neben den oben häufigen Stuhlentleerungen können bei Durchfall auch Leibschmerzen, Fieber, blutiger, eitriger und schleimiger Stuhl auftreten. In leichten Fällen fühlen sich die Patienten schlapp und ausgelaugt; bei schweren Erkrankungen sind die Betroffenen bettlägerig. Gefürchtet ist die Dehydratation -Austrocknung- der Erkrankten. Dies ist besonders bei Kindern und Kleinkindern zu beachten, da diese schneller austrocknen. Die Leibkrämpfe rühren von dem Elektrolytverlust -Natrium, Kalium und Magnesium. Anhaltender Durchfall kann zum Tod führen.

Oma hilft

Elektrolyt-Tee zum Ausgleich von Wasserverlust

25o ml Wasser aufkochen und auf 1 Teebeutel schwarzen Tee giessen.
1 Minuten ziehen lassen und dann 50 ml Orangensaft, 2g Salz und 1 TL Traubenzucker mit dem Tee mischen.
Bei Durchfall und Erbrechen 100 bis 150 ml pro kg Körpergewicht am Tag trinken.

Einfache Hilfe aus der Apotheke

Medizinische Kohle aus der Apotheke bindet im Darm Bakteriengifte und wird entsprechend zur Behandlung von Durchfall bei Erwachsenen, Kindern und Säuglingen eingesetzt. Dieses sollte man auch auf Reisen mitnehmen.
Dunkle Schokolade hilft ebenfalls gegen Durchfall, so das Ergebnis einer US-Studie. Verantwortlich für die Heilwirkung sind die in den Kakao-Bohnen enthaltenen so genannten Flavonoide, die den Flüssigkeitsverlust im Darm offensichtlich verhindern können.

Weitere Hausmittel gegen Durchfall

Wärme bringt Hilfe und Linderung. Wärmflasche.
Einen rohen Apfel mit Schale reiben und das braungefärbte Mus essen. Sehr Erfolgreich gegen Durchfall.
Reis- oder Haferschleim bringen ebenfalls Linderung.
Bananen - können bei Durchfall helfen und sind reich an Mineralstoffe.
Bohnenkraut - 1TL Kraut mit einer Tasse kochendem Wasser überbrühen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

Hilfeseiten

Gerds Tips

Arzneipflanzen, Hilfe aus der Natur