Backpulver

das backpulverBackpulver, Natriumhydrogencarbonat, ist ein zum Backen benutztes Triebmittel, das unter Einwirken von Wasser, Säure und Wärme gasförmiges Kohlenstoffdioxid freisetzt. Durch diese Entwicklung wird das Volumen des Teigs vergrößert.

Natriumhydrogencarbonat ist auch unter dem Begriff Natron bekannt. Natriumhydrogencarbonat ist eine natürlich vorkommende Substanz. Sie wurde um 1840 entdeckt, erst nur in Bäckereien, dann aber im frühen 20. Jahrhundert auch in Privathaushalten für Kuchen und Brot verwendet.

Rezepte, Heilmittel

Backpulver hat einen hohen pH-Wert, es ist basisch. Menschen, die unter einer schlechten Gesundheit leiden und zu Erkrankungen neigen, sind oft übersäuert. Nehmen sie nun basisches Backpulver ein, so können die überschüssigen Säuren neutralisiert werden und die Körper pH Werte steigen.
Grippe und Erkältungen: 1 TL in Wasser auflösen und die Lösung über mehrere Tage mehrmals täglich trinken.
Gegen schmerzende oder müde Füße: 50 bis 100 Gramm Backpulver als Zusatz im Vollbad.
Schweißgeruch:Backpulver in Schuhe gestreut.
Verjüngende Wirkung: die Haut wurde glatt und weich, wenn man sie mit Backpulverlösung wusch.
Als Deodorant: Deodorants waren überflüssig, wenn man sich Backpulver in die Achselhöhlen puderte. Gegen Völlegefühl und Unwohlsein: 1 TL Backpulver in ein Glas Wasser.
Eine Messerspitze Backpulver half Menschen, die nach schwer verdaulichen Speisen ständig aufstoßen mussten.
Als Mundspülung und Zahnpasta: Mundspülungen mit Backpulver hilft gegen Mundgeruch und Karies.
Backpulver in Zitronenwasser hilft gegen Sodbrennen. Doch darf man nicht zuviel Backpulver einnehmen, weil dann die Magensäure neutralisiert werden könnte und dadurch die Verdauung behindert würde. Daher sollte man, das Backpulver entweder ordnungsgemäßm dosieren oder mit Zitrone, Melasse oder Ahornsirup zusammen einzunehmen.

Backpulver in der Krebstherapie

Der Arzt Mark Sircus erklärt in seinem Buch "Sodium Bicarbonate: Rich Mans Poor Mans Cancer Treatment" (Natriumbicarbonat: Die Krebstherapie für reiche und arme Leute) die Anwendung von Natriumhydrogencarbonat als billigstes, sicherstes und vielleicht wirkungsvollstes Krebsmedikament, das je existiert habe. Natriumhydrogencarbonat könne laut Dr. Sircus Krebszellen vernichten.
Erst kürzlich entdeckten sogar schulmedizinische Forscher, dass Backpulver bzw. das darin enthaltene Bicarbonat Krebstumore so weit aufweichen könne, dass man mit einer deutlich geringeren Dosis Chemotherapeutika (oder auch Bestrahlung) viel schnellere Resultate erzielen könne, als das normalerweise der Fall sei.

Backpulver im Haushalt

Backpulver bindet üble Gerüche im Abfluss, in Teppichen und im Kühlschrank. Eine Schale mit Backpulver in den Kühlschrank stellen, in den Anfluß streuen oder auf den trockenen Teppich streuen. Einige Zeit einwirken lassen und dann absaugen.
Verstopfte Abflüsse werden mit Backpulver und Essig wieder frei.
Auch Aschenbecher riechen nicht mehr so unangenehm, wenn Sie auf deren Boden etwas Backpulver streuen.
Ton Blumentöpfe mit weißen Kalkspuren auf der Außenseite stellt man einfach in ein warmes Wasserbad mit darin aufgelöstem Backpulver.
Geschirr, insbesondere Holzgeschirr, verliert Fisch oder Zwiebelgerüche, wenn es in einer Backpulverlösung gespült wird.
Dem Waschwasser für Obst und Gemüse beigefügt, macht Backpulver diese Lebensmittel sauberer.
Heißes Wasser mit Backpulver lässt muffige Gerüche in Thermoskannen verschwinden.
Wenn Sie einen Topf auf dem Herd vergaßen, dann lösen Sie angebrannte Speisereiste, indem Sie im entsprechenden Topf ein wenig Backpulver in Wasser aufkochen.

Nährwerte je 100 g

Kalorien 53, Natrium 10.600 mg, Kalium 20 mg, Kohlenhydrate 28 g, Ballaststoff 0,2 g, Calcium 5.876 mg, Eisen 11 mg, Magnesium 27 mg

Partner

Gerds Tips