Absinth

Lebensmittel und NährwerteLebensmittel haben schon in den Regionen Deutschlands verschiedene Bezeichnungen. Wenn man dann noch das Ausland betrachtet gibt es hier oft für das gleiche Lebensmittel oder Produkt ganz andere Namen oder Bezeichnungen.
Wir vom Familie Hilfe Kochbuch bringen Klarheit für den Verbraucher und haben dashalb alle Lebensmittel alphabetisch geordnet und aufgelistet.
Meistens noch mit Nährwerte und Verwendungszweck.
Auf den Seiten finden Sie Rezepte, welche Sie mit diesen Zutaten zubereiten können. Damit ist dieses eines der grössten und umpfangreichsten Kochbücher online.
Wir wachsen ständig und erweitern unsere Rezeptsammlung. Alle Rezepte wurden von unserer Tante Margarita ausprobiert und verfeinert.

Absinth

Absinth ist ein alkoholisches Getränk welches aus Wermut, Anis, Fenchel, Zitronenmelisse Ysop und verschiedene andere Kräuter hergestellt wird. Die Rezeptur der anderen Kräuter richtet sich nach dem Produzenten. Das Getränk ist grün und hat zwischen 40 und 80 Prozent Alkohol.

A. schmeckt meistens bitter. Es wurde in der Schweiz erstmalig als Kräutertrunk hergestellt und war Ende des 19. und Anfang des 20. Jh. sehr in Mode.
1805 wurde A in Frankreich als Medizin angeboten, dann 1915 aufgrund des Verdachtes dass es gesundheitliche Schädigungen hervorruft verboten und dann im Jahre 2000 in Europa wieder zugelassen. Allerdings unter Auflagen.
Ab Januar 2011 darf die Grüne Fee wieder in ganz Europa angeboten werden.

Rezepte mit Absinth

A selbst herstellen:
70g Wermuth, 10g Anis, 5g Weinraute, 5g Salbei, 5g Zitronenmelisse und 5g Eibisch.
Ein Glas zu zwei Dritteln mit dieser Kräutermischung füllen und mit Neutrakalkohol auffüllen.
Wenigstens 5 Wochen ziehen lassen.
Dannach das Getränk filtern.

Nährwerte

A. wurde verboten weil es das Nervengift Thuyon, der in der Wermut Pflanze vorkommt, enthält. Dieses, in hohen Dosen verabreicht, erzeugt Wahnanfälle und eine hohe Selbstmordrate.

Hilfeseiten

Gerds Tips