Der Lavendel, Lavendula officinalis

Lavendel eine Küchen und HeilpflanzeDer Lavendel kommt aus Südeuropa ist aber auch in Gärten ganz Europas wegen seiner Blüten und seines Duftes verbreitet. Eine gute Bienenpflanze. Der Lavendel ist mehrjährig, ein Halbstrauch und 0,5 bis 1 Meter groß.Seine Blätter sind linealisch bis lanzettlich und die jungen Blätter sind graublau und weich filzig. Ältere Blätter werden grün. Die Blüten sind langgestielte violette Scheinähren. Sie duften blumig und balsamig.

Heilwirkung

Das hat folgende Wirkung

Antiseptisch, blähungstreibend, harntreibend, beruhigend, krampflösend
Im Mittelalter wurden die Menschen durch den Duft von Tuberkulose-Epidemien und Pest verschont.

Der Lavendel hilft bei

Asthma, Erschöpfungszustände, Husten, Spannungskopfschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Kreislaufschwäche, Magenkrämpfe,Herzbeschwerden, Bluthochdruck, Nervosität, Nervenschwäche, Wasseransammlungen, Entzündete Wunden,

Hildegard von Bingen empfahl Lavendelwein bei Lungenbeschwerden:
Wer Lavendel mit Wein oder, wenn er keinen Wein hat, mit Honig und Wasser kocht und oft lauwarm trinkt, der mildert den Schmerz in der Leber und in der Lunge und die Dämpfigkeit seiner Brust.

Lavendelblüten sind frisch und getrocknet eßbar und liebesanregend.

Steckbrief

lavendel

Pflanzenfamilie: Lippenblütler, Lamiaceae
Verwendete Pflanzenteile: Blüten und Blätter
Inhaltsstoffe: ätherisches Öl, Gerbstoff, Glykosid, Saponin
Sammelzeit: Juli / August

Anwendung in der Küche
Rezepte

Küche

Tee
Tinktur
Badezusatz
Gemeinsam mit Thymian, Rosmarin, Fenchel, Majoran, Lorbeer, Bohnenkraut, Oregano und Salbei ergibt die Mischung mit Lavendel die bekannten Kräuter der Provence. Diese ist gut zu Fleischgerichten
Auch zu Schmorgerichten, Lamm oder Wild kann man Lavendel verwenden; aber auch Fisch wird durch das feinsüße Aroma des Lavendels verfeinert, ebenso wie Saucen oder Öl und Essig für Salatdressings.
Vorsichtig und sparsam mit der Dosierung umgehen.
Lavendel vertreibt Ameisen.

Rezepte

Lavendeltee bei Migräne und Kopfschmerz
sowie als Einschlafhilfe bei Schlafstörungen

1 TL Blüten mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen und 10-15 min. abgedeckt ziehen lassen, damit die ätherischen Öle nicht verfliegen. Dann sofort trinken. Dieser Tee wirkt krampflösend und beruhigend.
Diesen Aufguss kann man auch bei Heuschnupfen inhalieren.

Ein kleiner Strauß Lavendel oder in einem Leinsäckchen verpackt, schützt im Kleiderschrank vor Motten.

Lavendelöl auf die Schläfe geträufelt und einmassiert hilft gegen Erschöpfung.

Ein Gemisch aus Lavendelblüten, Melisseblättern und Hopfenzapfen in ein gefülltes Kissen einarbeiten und unter das Kopfkissen legen, der Duft wirkt beruhigend, auch für Babies. Bitte aber nur unter Aufsicht.

Schuppen und fettiges Haar

Nicht bei blondem Haar anwenden.
Bei blondem Haar hier bei Haarspülung bei schuppigem und fettigem Haar nachschauen.
Einen Eßlöffel Lavendelblüten mit einem Viertelliter kochendem Wasser übergiessen, abkühlen lasssen und dann abseihen.
diese Flüssigkeit in das letzte Spülwasser nach dem Haarewaschen geben.

Lavendel-Haarwasser

1 Viertelliter Obstessig und 2 Handvoll getrocknete Lavendelblüten zusammenschütten und 4 bis 6 Wochen stehen lassen.
Dann abfiltern.
Regelmässig die Kopfhaut massieren

Hilfeseiten

Gerds Tips