Variationen von Hackbraten

HackbratenHackbraten, Faschierter Braten, Falscher Hase oder Heuchelhase ist ein Braten aus Hackfleisch. Dieser Braten ist in verschiedenen Abwandlungen in vielen Ländern bekannt.
Seinen Namen hat der Falsche Hase aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Damals war der Hasenbraten bei den Deutschen am Sonntag sehr beliebt. Doch durch die zahlreichen Bombardements war der Hasenbestand sehr gering und die Hasen waren so gut wie ausgestorben.
So benutzte man statt Hasen eben Hackfleisch

Gefüllter Hackbraten mit Schafskäse und Paprika

gefüllter Hackbraten

Zutaten:
1 kg Hackfleisch halb und halb, 2 Zwiebeln gewürfelt, 125 g Feta, 1 Paprika, 3 Eier, 1 altes eingeweichtes Brötchen, Salz, Pfeffer, Thymian, 1 Knoblauchzehe, frische geriebene Muskatnuss, Paniermehl

Zubereitung:
Aus dem Hackfleisch, Eiern, dem Brötchen, Zwiebeln und Gewürzen einen Hackbratenteig mengen. Wenn der Teig etwas zu weich ist noch etwas Paniermehl benutzen.
Paprika in kleine Stücken schneiden, Feta klein würfeln.
Hackbraten zur Hälfte in eine Form geben und eine kleine Kuhle drücken.
Schafskäse mit den Paprikawürfeln in die Kuhle geben und Rest der Hackbratenmasse oben drüber geben.
Das Ganze an der Seite gut festdrücken, damit der Braten nicht aufgeht.
Für 75 Minuten bei 200 C in den Backofen.

Weitere Hackbratenrezepte

roher Hackbratenteig

Hackbraten mit Karotte und Zucchini

Zutaten:
90g Weißbrot, 80ml lauwarme Milch, 1 kleine Zwiebel, 2 EL Öl, 1 Karotte, Salz, 0,5 Zucchini, 100g Kalbsbrät, 2 EL Sahne, 150g Kalbshackfleisch, 350g Schweinehackfleisch, 2 Eier, 1 TL scharfer Senf, frisch geriebene Muskatnuss, Majoran, Cayennepfeffer, 2 EL Petersilie, Öl für die Form

Zubereitung:
Weißbrot entrinden und in der Milch einweichen.
Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten.
Die Karotte putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden. In kochendem Salzwasser bissfest garen und abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
Die Zucchino putzen, waschen und in Würfel schneiden.
Den Backofen auf 160 C vorheizen.
Das Kalbsbrät mit der Sahne glatt rühren. Die beiden Hackfleischsorten und das Kalbsbrät mit dem Weißbrot, den Eiern, dem Senf sowie den Zwiebel und Gemüsewürfeln gut mischen, sodass eine feste Masse entsteht.
Die Hackbratenmasse mit Salz, Muskatnuss sowie jeweils 1 Prise Majoran und Cayennepfeffer kräftig würzen. Zuletzt die Petersilie untermischen.
Die Hackmasse in eine gefettete, runde ofenfeste Form oder in eine mit Backpapier ausgelegte Springform streichen. Den Hackbraten im Ofen 35 bis 40 Minuten garen. Zum Servieren in Stücke schneiden.

Hilfeseiten

Gerds Tips

Hackbraten