Günstiges Girokonto

Günstiges GirokontoAlle Banken bieten ein Girokonto an, aber nicht bei jeder Bank ist es auch kostenlos. Einige Banken sehen in einem Girokonto ein lukratives Geschäft, zum Beispiel wenn sie einen Mindestgeldeingang von ihren Kunden verlangen oder die Kreditkarte nur gegen eine Gebühr anbieten. Wenn man als Kunde das Girokonto zum Nulltarif haben möchte, dann muss man Girokonten vergleichen und sich erst dann entscheiden.

Worauf sollte man achten?

Wenn eine Bank ein kostenloses Girokonto anbietet, dann sollte man das auch wörtlich nehmen können. Kostenlos heißt dann, es gibt keine Kontoführungsgebühren und auch keinen monatlichen Mindestgeldeingang. Die EC-Karte und auch die Kreditkarte sind kostenlos und nach Möglichkeit sollte es auch eine ebenso kostenfreie Partnerkarte geben. Überweisungen und Daueraufträge sollten nichts kosten, und wenn die Bank dann auch noch Guthabenzinsen auf das Girokonto anbietet, dann kann man davon ausgehen, die ideale Bank gefunden zu haben. In vielen Fällen bietet auch die Bank vor Ort ein solches Angebot, aber es sind vor allem die Onlinebanken, die ihren Kunden ein kostenloses Girokonto anbieten können.

Informieren und sparen

Nur wer sich ausführlich informiert, der bekommt auch ein Girokonto zu guten Konditionen. Auf Internetseiten wie zum Beispiel girokonto.biz kann man sich schlaumachen und die Banken im Überblick sehen, die keinen Mindestgeldeingang verlangen. Das macht es einfach, das passende Girokonto zu finden.
Warum soll man für Leistungen bezahlen, die andere Banken umsonst anbieten?

Kein Geld verschenken

Keiner hat Geld zu verschenken, und wenn man ein Girokonto bekommen kann, das nichts kostet, dann sollte man sich für dieses Konto entscheiden. Das Girokonto bei einer Onlinebank hat aber noch weitere Vorteile, denn hier kann man zu jeder Tageszeit und auch an Sonn- und Feiertagen Rechnungen bezahlen und Überweisungen tätigen. Mit der kostenlosen Kreditkarte wird es einfach und sicher im Internet einzukaufen oder auch in den Ferien im Ausland zu bezahlen. Informationen kosten nichts, aber sie helfen immer dabei, Geld zu sparen.

Partner

Gerds Tips