So bleibt in der Familienkasse mehr Geld übrig

Wie die Familienkasse entlastenDie Energiekosten steigen nahezu stetig an, Autofahren wird immer teurer und auch die Schulsachen für die Kinder gehen immer mehr ins Geld. Das Problem dabei ist, dass die Löhne und Gehälter im Zuge dessen aber nur - wenn überhaupt - minimal angepasst werden. Mitunter kommt es sogar vor, dass das Einkommen bedingt durch Kurzarbeit, Insolvenz und Co. ganz wegbleibt und sich die Familie auf andere Weise über Wasser halten muss, zum Beispiel mit Minijobs et cetera. Wie bleibt da angesichts einer solchen Situation noch Raum zum Sparen? Was, wenn eines Tages die Waschmaschine oder das Auto repariert werden, die Heizung erneuert oder das Dach modernisiert werden müssen. Fragen über Fragen also - und da ist guter Rat teuer....

Für private Haushalte und Unternehmen gleichermaßen

Grundsätzlich gilt, dass es mit einem fundierten Finanzplan sowie mit einem Haushaltsbuch durchaus gelingen kann, langfristig bares Geld zu sparen. Denn im Zuge dessen gelingt es leichter, die Finanzen im Blick zu behalten und somit mögliche Sparpotenziale zu erkennen. Das Problem beim klassischen Haushaltsbüchlein ist jedoch - ohne damit dessen Wert absprechen zu wollen - dass stets mit einer gewissen Fehlerquote gerechnet werden muss. Abgesehen von möglichen Rechtschreibfehlern oder Zahlendrehern beim Eintragen der Ein- und Ausgaben kann es mitunter durchaus zu Doppelbuchungen kommen. Auch ist es beim Notieren der Zahlen möglich, dass bestimmte Beträge schlichtweg vergessen werden und somit die Wochen- oder Monatsbilanz verfälscht ist. 

Individuelle Lösungen sind gefragt

Mit modernen, kostengünstigen Software-Lösungen würden derartige Probleme gar nicht erst auftreten. Eine solche Software finden Sie zum Beispiel im Shop von Lexware, denn hier ist die Angebotsvielfalt sehr groß. So bietet das renommierte Software-Unternehmen maßgeschneiderte Produkte an, mit denen es ein Leichtes ist, die Finanzen übersichtlich und vor allem transparent zu gestalten. Ganz gleich, ob es dabei um Software-Lösungen für den privaten Gebrauch oder für Unternehmen geht: Wirtschaftlichkeit und eine einfache Bedienbarkeit stehen im Hause Lexware stets im Vordergrund.

In dem Zusammenhang sind beispielsweise das Steuerprogramm TaxMan zu nennen: eine Software-Lösung, die sowohl für Arbeitnehmer, als auch für Rentner und Pensionäre erhältlich ist. Weitere interessante für den privaten Gebrauch sind darüber hinaus das " Haushaltsbuch" von Buhl bzw. "Quicken Premium" von Lexware. Auf einfache Art und Weise ist es dabei möglich, die individuellen Finanzen zu strukturieren, ohne dabei auf eine einfache, komfortable Bedienbarkeit verzichten zu müssen. So wird Sparen leicht gemacht.

Partner

Gerds Tips