Erbsenrezepte

Risi Bisi, ErbsenrezepteDie Erbse, eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt gehört zur Familie der Hülsenfrüchte und ist selbstbefruchtend oder fremdbefruchtend durch Insekten.
Sie wurde von der Türkei bis Persien vor 8.000 Jahren angebaut; in Europa erstmalig vor 5.000 Jahren.
Eine Portion Erbsen von ca. 150g hat 123kcal., 18,5 Kohlenhydrate, 9,8 Eiweiß und 0,7 Fett. Hülsenfrüchte haben einen hohen Ballaststoffanteil und verfügen über einen niedrigen glykämischen Index. Sie lassen den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen und lösen keine hohe Insulinantwort aus.

Risi Bisi

Risi e bisi, Reis mit Erbsen ist das klassische Rezept der Venezianischen Küche und wird jeder Jahr am 25. April zum Gedenken des Apostels St. Markus als erster Gang serviert wurde. Ein Risi e Bisi ist etwas suppiger als ein Risotto.

Zutaten:
300 g Reis, 2 Schalotten, 1 Zwiebel, 1 Karotte, 50 g frisch fein geriebenen Parmesankäse, 400 g Erbsen, 1 EL L, 2 EL Butter, 1 l Öl, Gemüsebrühe, frisch gemahlener Pfeffer, Salz, Petersilie

Zubereitung:
Einen Liter Gemüsebrühe aufkochen und die Erbsen in die kochende Brühe geben und 8 Minuten köcheln lassen.
Durch ein Sieb abseihen, und die Kochbrühe aufheben.
Eine Zwiebel schälen, eine Karotte abschaben, beides in kleine Würfel schneiden. Die Schalotte auch in Würfel schneiden.
1 EL Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel darin hellgelb anbraten, die kleinen Karottenwürfel und die Scharlotten hinzu geben und kurz mit schmoren lassen.
Den Risottoreis mit in den Topf geben und unter die Zwiebeln, Scharlotten und Karottenwürfel unterrühren.
Mit etwas Brühe ablöschen und die Flüssigkeit bei starker Hitze einkochen lassen.
Wieder etwas Brühe zugeben, dass der Reis gerade etwas bedeckt ist.
Etwa 20 bis 25 Minuten das Reisgericht weiterkochen lassen und immer wieder Brühe nachgießen.
Nachdem der Reis schön körnig, aber trotzdem weich gekocht ist, die grünen Erbsen unter das Risi bisi unterheben und miterwärmen.
Den Herd abstellen und 1 Stück Butter und Parmesankäse darunter rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und frischen Petersilie drauf streuen.


Erbsensuppe

Sähmig

Zutaten:
1 Zwiebel, 1 Kartoffel, 1 EL Butter, 2 TL Gemüsebrühe, 450g Erbsen, 0,5 Bund Blattkoriander, 100 g Schlagsahne, Salz und Pfeffer, Zucker, 1 TL Zitronensaft.

Zubereitung:
Zwiebel und Kartoffeln schälen, würfeln.
Fett in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Kartoffel darin andünsten. 0,75 l Wasser bzw. Brühe zugeben. Aufkochen und zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln lassen; aufpassen dass nichts anbrennt.
Dreivierel der gefrorenen Erbsen zugeben, wieder aufkochen und ca. 5 Minuten weitergaren.
Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Bis auf etwas zum Garnieren in die Suppe geben. Sahne zugießen und die Suppe mit dem Stabmixer sehr fein pürieren.
Übrige Erbsen in die Suppe geben und wieder aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Zitronensaft abschmecken. Mit übrigem Koriander bestreuen.

Stückig

Zutaten:
150g Erbsen, 0,5l Wasser, 150g Bauchspeck, 100g Poree, 100g Karotten, 50g Selerie, 150g Kartoffeln, 1 Lorbeerblatt, 1 Zwiebel, 1 EL Olivenöl, 025l Fleischbrühe, Pfeffer, 250g Mettenden.

Zubereitung:
Erbsen zum Kochen bringen. Nach 30 Minuten Bauchspeck zufügen und Erbsensuppe auf mittlerer Temperatur weitere 30 Minuten kochen lassen.
Porree putzen und in dünne Ringe schneiden. Karotten und Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Gemüse in die Erbsensuppe geben und das Lorbeerblatt zufügen.
Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden und in Öl glasig dünsten. Zwiebeln in die Erbsensuppe geben.
Sellerie schälen und im Stück in die Erbsensuppe geben. Fleischbrühe zufügen und Erbsensuppe ca. 30 Minuten weiterkochen.
Sellerie, Lorbeerblatt und Speck entfernen und die Erbsensuppe mit einem Kartoffelstampfer etwas zerdrücken.
Mettenden in die Erbsensuppe geben und kleingewürfelten Bauchspeck zufügen.
Erbsensuppe mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Erbsensuppe ca. 30 Minuten auf niedrigster Stufe unter Umrühren ziehen lassen.

......

Partner

Gerds Tips