Erbrechen natürlich heilen

Mit Hausmitteln und Heilpflanzen sanft heilen.alternative Medizin, Rezepte und Ratschläge von unserer OmaErbrechen kann verschiedene Ursachen haben. Wenn die Hausmittel nicht helfen sollten und das Erbrechen -oft in Kombination mit Durchfall- längere Zeit anhalten sollte ist dies, besonders bei kleinen Kindern, wegend er Gefahr des Austrocknens gefährlich, und Sie sollten einen Arzt aufsuchen.

Heilen mit

Heilpflanzen

Pfefferminztee lindert Darm und Magenstörungen. Dieser Tee darf aber nicht länger als eine Woche getrunken werden, da sich sonst die Wirkung umkehren kann.
1 bis 2 Teelöffel Pfefferminzblätter mit kochendem Wasser übergiessen und 10 Minuten ziehen lassen. Dreimal täglich eine Tasse trinken.

Warum

Erbrechen

heilpflanze gegen Magenprobleme, Erbrechen, Übelkeit

Erbrechen kann entstehen durch verdorbenen Magen und sollte zuerst mit einem Einlauf-um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen- ,Pfefferminztee und Reisschleim behandelt werden. Dannach hört in vielen Fällen das Erbrechen auf. Wenn 6 Stunden lang kein Erbrechen stattgefunden hat kann man alle 5 Minuten löffelweise eine salzige Bouillon oder Pferfferminztee geben. Die Ernährung bei Erbrechen sollte vorsichtig statt finden.

Was tun bei Reiseübelkeit?

Besonders vielen Kindern wird im Auto oder im Bus schlecht. Gegen Reiseübelkeit wirken Dragees, Kaugummis und - auf Rezept - Pflaster, das einen Wirkstoff über die Haut in den Körper schleust und relativ lange wirkt. Eine pflanzliche Alternative ist Ingwer.

Oma hilft

Es sollten grundsätzlich bei Erbrechen nur kalte Getränke getrunken werden, da diese stärker das Erbrechen verhindern.

Einlauf

1 Esslöffel Kamilenblüten mit 1 Liter kochendem Wasser übergiessen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen. Bei starkem Flüssigkeitsverlust eine Prise Salz dazutun.
Diesen Tee abkühlen lassen bis er lauwarm ist. Gummiklistier damit füllen-bei Säuglingen mit 70 bis 100 ml, bei Kleinkindern bis 250 ml, bei grösseren Kindern bis 500 ml- und die Spitze mit etwas Salbe versehen. Klistier einführen und mit kräftigem Druck entleeren. Dies kann täglich bis zu 4 mal wiederholt werden.
Dies ist auch wirksam bei hohem Fieber und ist fiebersenkend um 1 Grad. Hilft besser als Wadenwickel.

Partner

Gerds Tips